Kunstatelier  Werner Bedorf 

Digital art engineering

Über mich

 


 

Werner Bedorf

Jahrgang 1951

Diplom-Physiker (Festkörperphysik)

Beruflich als Manager im Bereich der
Informationstechnologie tätig gewesen,
heute ausschließlich künstlerisch engagiert.

Nach frühen Anfängen in der Malerei und langen Schaffenspausen während des Berufslebens bin ich seit einigen Jahren wieder künstlerisch aktiv. Neben der Acrylmalerei und anderen Gestaltungstechniken beschäftige ich mich intensiv mit der digitalen Kunst. Bei meiner Neigung zu exakten Formen und Strukturen war es für mich nur konsequent auch den Computer als künstlerisches Hilfsmittel einzusetzen.

Meine digitalen Kunstwerke entstehen ausschließlich durch eigene Programmierung d.h. ohne konventionelle Grafiksoftware.  Diese von mir ausschließlich für künstlerische Zwecke entwickelte Software ist integraler Bestandteil meiner gesamten künstlerischen Arbeit (meine „digitalen Pinsel) und ermöglicht mir, mit einfallsreicher Experimentierfreude die Grenzen des Machbaren ohne Einschränkungen zu erkunden.

Nach längerem Suchen nach einem Begriff, der diese ungewöhnliche Methodik des Kunstschaffens zutreffend beschreibt, habe ich mich für "Digital art engineering" entschieden.

Da meine Ideen und Visionen oft nur den Weg, die Vorgehensweise oder den mathematischen Algorithmus beschreiben, sind die Ergebnisse nicht immer vorhersehbar und zum Teil auch für mich überraschend. Hier bestehen deutliche Ähnlichkeiten mit der generativen Kunst. Die Bewertung und die Auswahl der so erzielten Ergebnisse sind daher unabdingbarer Bestandteil des künstlerischen Gesamtprozesses.

Alle meine digitalen Kunstwerke entstehen ausschließlich auf Basis eigener Vorstellungen und Ideen.
Eventuell wahrgenommene Ähnlichkeiten mit Werken anderer Künstler sind rein zufälliger Natur, wenn auch nicht vollständig auszuschließen.