Kunstatelier  Werner Bedorf  -  software created art                     

Software created art

Digitale Kunst

Ein Künstler gestaltet selten mit bloßen Händen. Meistens ist es ein Pinsel, mal ein Spachtel oder auch ein Steinmeißel usw. Für mich war es bei meiner Neigung zu exakten Formen und Strukturen nur konsequent auch den Computer als künstlerisches Hilfsmittel einzusetzen, zumal ein Computer ja keine Kreativität ersetzen kann, sondern selbst in einer völlig anderen Art erforderlich macht. Der Computer erstellt genauso wenig ein Kunstwerk wie der Pinsel alleine ein Bild malt. Es ist immer der Künstler, der das geeignete Werkzeug für seine kreativen Ideen auswählt und einsetzt.
Als Digitalkünstler bin ich allerdings dem Fotografen näher als dem Maler. Das Besondere an der Art meiner künstlerischen Tätigkeit ist der (nahezu) vollständige Verzicht auf den Einsatz fertiger Software (weder kommerzielle Programme noch Freeware), sondern die Einbeziehung der Softwareentwicklung in den künstlerischen Gestaltungsprozess.  Diese Vorgehensweise ist zwar mühevoll und oft "erfinde ich das Rad wieder neu", aber sie ist auch ungewöhnlich und ich habe die Vision, auf diese Art ggf. etwas vollständig Neues erschaffen zu können.

Auf Basis meiner Software-Eigenentwicklungen entstehen so Werke mit der Darstellung virtueller Objekte (Virtuographien) sowie weitere digitale Arbeiten wie Segment-, Text- und Wechselbilder.